Biografie

Geboren 1961 in Stuttgart, lebte Hans Piesbergen von 1967 bis 1989 in Wien. Nach dem Abitur erhielt er seine Schauspielausbildung an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst (Max-Reinhardt-Seminar) und schloss 1983 mit Auszeichnung ab..

Seit 1982 spielt Hans in Wien, München, Hamburg, Frankfurt, Düsseldorf und Berlin an Staatstheatern, bei Freien Gruppen und an großen Musicalbühnen. Er arbeitete mit international anerkannten Regisseuren wie George Tabori, Robert Lepage, Steven Berkoff, Leander Haußmann und Barrie Kosky.

Sein Spektrum reicht von Mercutio („Romeo und Julia“), über Jago („Othello“), Eduard („Wahlverwandtschaften“), Jason („Medea“) und Hitler (Taboris “Mein Kampf”) bis zum bösen Onkel Scar in Disney’s „Der König der Löwen“.

Für seine Theaterarbeit wurde er von der Akademie der Künste Berlin, der Stadt Wien und der Stadt Stuttgart ausgezeichnet.

2005 bis 2012 arbeitete Hans mit dem kanadischen Regisseur Robert Lepage an dessen Theaterepos LIPSYNCH, in dem er in englischer, deutscher und französischer Sprache spielte. Die Aufführungen in London, New York, Moskau, Wien, Madrid, Neapel, Sydney, Melbourne, Toronto, Montreal, Quebec City und Taipeh wurden mit Standing Ovations bedacht.

Hans drehte mehrere deutsche Spielfilme (u.a. Das Paar des Jahres, Am anderen Ende der Brücke, Das Ende eines langen Winters) und spielte Episodenhauptrollen in TV-Serien wie Tatort, Derrick, Der letzte Zeuge, Heiter bis tödlich, Copstories, SOKO Leipzig, SOKO Wien, u.a.

2008 drehte er im englischsprachigen Kinofilm BANDAGED (Regie: Maria Beatty) die Hauptrolle des Vaters und wurde dafür beim BEVERLY HILLS OUTLOOK AWARD 2010 in der Kategorie „Best Actor“ nominiert (neben Robert DeNiro und Liam Neeson).

2010 -2012 drehte er unter der Regie von Pedro Pires und Robert Lepage den kanadischen Kinofilm TRIPTYQUE (engl. TRIPTYCH) in englischer, französischer und deutscher Sprache, der beim internationalen Filmfestival Toronto TIFF 2013 präsentiert wurde und seither auf den Festivals in Montreal, Santa Barbara (Kalifornien), Taipeh, Istanbul, Moskau und Sydney lief.
Die europäische Premiere fand bei der BERLINALE 2014 statt.

Hans hat etliche Hörbücher aufgenommen, u.a. “Das Bildnis des Dorian Gray” von Oscar Wilde, “Die Fabeln des Jean de la Lafontaine“, Thomas Bernhards „Die Ursache“.

Zeitweise arbeitet er auch als Theaterregisseur, Dramaturg und Schauspiellehrer.

Seit 1985 ist Hans Piesbergen immer wieder als Theaterproduzent tätig.

Gemeinsam mit Silvia Armbruster, Christian Kaiser, u.a. gründete er 1999 die Theaterproduktionsgesellschaft THEATER WAHLVERWANDTE.